Schnittstellen

Für den GW-Manager existieren bereits Schnittstellen zu den folgenden Unternehmen bzw. deren Softwaresystemen:

 

Labore: Zur Sicherstellung einer automatisierten und fehlerfreien Datenübernahme von Probeanalysen existieren eine Reihe von Standardschnittstellen wie TEIS3, ZTEIS5, Octoware, Sebam, TwistWeb, Labdüs etc. Sofern Ihr Labor eine dieser Schnittstellen unterstützt, können auf diesem Wege einerseits Ihre Altdaten übernommen werden und andererseits die aktuellen Analyseergebnisse zu Ihnen sowie der zugehörigen Behörde übermittelt werden. Sofern das Labor keine dieser Schnittstellen unterstützen kann, stimmen wir eine individuelle Schnittstelle ab.

 

Sensoren und Datenlogger: Über herstellerspezifische Spezialsoftware können Ihre Datenlogger eingerichtet, bei Bedarf kalibriert und regelmäßig ausgelesen werden. Die über die Logger-Software ausgelesenen oder via DFÜ übertragenen Dateien werden vom GW-Manager erkannt und können direkt in die GW-Manager-Datenbank übertragen und dort komfortabel ausgewertet werden.

 

Prozessleit- und Fernwirksysteme: Ihr PLS bzw. FWS erfasst bereits eine Vielzahl an Daten, die über den GW-Manager langfristig archiviert und vollständig ausgewertet werden können. So lohnt es sich beispielsweise tägliche Fördermengen und Ruhe- und Betriebswasserspiegel zu übernehmen. Hier wäre im ersten Schritt nur zu prüfen, ob die bereits vorliegenden Archivdateien für die Übernahme in den GW-Manager geeignet sind.

 

Software und Datenmanagementsysteme: Sobald Daten mit einem Nachbarunternehmen, einer Behörde oder einem Ingenieurbüro ausgetauscht werden sollen, stellt sich auch hier die Frage nach einer geeigneten Schnittstelle. Fast alle großen Systeme werden hier bereits von uns im Im- und Export unterstützt.

 

    Laboratorien  
 
  AJ Blomesystem GmbH
07745 Jena
 

  CAL - Chemisch Analytisches Laboratorium
64291 Darmstadt
 

  Chemlab
64625 Bensheim
 

  Eurofins Umwelt
64409 Messel
 

  Labor Dr. Feierabend
88662 Überlingen-Bodensee
 

  Umweltamt der Stadt Frankfurt
60486 Frankfurt
 

  SGS Institut Fresenius
65232 Taunusstein
 

  Hessenwasser Zentrallabor
64293 Darmstadt
 

  HM-Software
29352 Adelheidsdorf
 

  Institut Kuhlmann
67071 Ludwigshafen
 

  Institut Dr. Nuss
97688 Bad Kissingen
 

  OWAS
Odenwälder Wasser-/Abwasser-Service

64711 Erbach
 

  Institut für
Wasser-, Abwasser- und Umweltfragen
Dr. Schöcke

34320 Söhrewald
 

  Wessling Holding
48341 Altenberge
 

  Zweckverband Wasserversorgung
Stadt und Kreis Offenbach

63110 Rodgau
 

icon_top.gif nach oben

 
    Sensoren und Datenlogger  
 
  HT Hydrotechnik
87634 Obergünzburg
 

  OTT Hydromet
87437 Kempten
 

  SEBA Hydrometrie
87600 Kaufbeuren
 

  STS Sensoren Transmitter Systeme
71063 Sindelfingen
 

  UIT Umweltleistungen
01109 Dresden
 

icon_top.gif nach oben

 
    Prozessleit- und Fernwirksysteme  
 
  Itron-Actaris: WaterMind
76185 Karlsruhe
 

  PWT Wasser- und Abwassertechnik
64673 Zwingenberg
 

  Rittmeyer: Ritop
CH 6341 Baar, Schweiz
 

  Videc: Acron
28205 Bremen
 

icon_top.gif nach oben

 
    Softwaresysteme  
 
  GeoConcept-Systeme: AquaInfo
28359 Bremen
 

  A.P. Kern: HydroPro
CH 3661 Uetendorf, Schweiz
 

  Kisters: Wiski
52068 Aachen
 

  HamburgWasser: WaWi
20539 Hamburg
 

  WSV - Wasser- und Schifffahrtsverwaltung
53170 Bonn
 

icon_top.gif nach oben

box-importgwmquali-185-214.jpg

Schnittstellen

Schnittstellen -
ein leidiges Thema.


Nach 10 Jahren, in denen wir unzählige Schnittstellen sowohl für den Import als auch für den Export angepasst haben, behaupten wir mutig,

jede Schnittstelle unterstützen zu können.

Sollten Sie in den hier aufgeführten Listen Ihr Labor oder auch Ihr Prozessleit-/Fernwirksystem nicht finden, setzen wir uns gerne mit Ihrem Dienstleister in Verbindung und stimmen eine Schnittstelle zur Übertragung Ihrer Altdaten sowie der aktuellen Daten ab.

Für jede Schnittstelle, die hier nicht aufgeführt ist und die wir neu mit Ihrem Dienstleister abstimmen und in den GW-Manager integrieren müssen, setzen wir einen Betrag von maximal 400,-€ an.